Aktuelles

08.02.2019 I Zuschlag erhalten: EDR betreut Schadstoffsanierung im Neuen Rathaus Böblingen

Die EDR GmbH wird als Projektsteuerer die Schadstoffsanierung des Neuen Rathauses der Stadtverwaltung Böblingen verantworten. Dabei handelt es sich um ein Stahlbetongebäude mit vorgehängter Fassade aus Naturstein. Das Gebäude wurde  1982 errichtet. 

Seine gesamte Fläche weist mittlerweile Schadstoffe auf. Sie machen eine umfassende Sanierung notwendig. Bis zur Fertigstellung – voraussichtlich im Jahr 2022 – wird die Stadtverwaltung Böblingen nicht mehr im  Neuen Rathaus untergebracht sein. Ca. 160 Mitarbeiter werden schätzungsweise  Ende 2019 umquartiert, unter anderem in ein Interimsgebäude an der Konrad-Zuse-Straße 90. 

Gleichzeitig sollen im Zuge der Sanierung weitere Bauvorhaben im Neuen Rathaus realisiert werden. So ist geplant, die Büroflächen   um Arbeitsplätze zu erweitern, sowie mit zusätzlichen  Gemeinschafts- und Kommunikationsräumen auszustatten. Außerdem gehören zu den Bauzielen: die Schaffung von Barrierefreiheit, eine Ertüchtigung des Brandschutzes, eine Teilerneuerung der technischen Anlagen und eine energetische Optimierung.


Foto: Stadtverwaltung Böblingen