Aktuelles

30.03.2022 | Eröffnung des Tunnel Diez in Rheinland-Pfalz

Nach knapp dreieinhalbjähriger Bauzeit wurde der innerstädtische Tunnel in Diez am 12.03.2022 für den Verkehr frei gegeben. Er wurde im Rahmen eines Bürgerfestes feierlich eröffnet. Der Tunnel bildet mit 335 m ein Teilstück der B417, die als Verbindung nach Koblenz/Lahnstein dient und die Stadt Diez zudem über die B54 an Wiesbaden anbindet. Der Tunnel entlastet den Ortskern Diez, indem er die B417 durch den Geisenberg leitet.

Der Tunnel gliedert sich in ca. 200 m offene Bauweise und ca. 135 m bergmännische Bauweise. Er unterfährt auf gesamter Strecke zweimal die Bahnstrecke Gießen-Koblenz. Sowohl die Aufrechterhaltung des Bahnbetriebs mittels Hilfsbrücken während der Bauarbeiten als auch der schräge Durchschlag am Ostportal waren besondere Herausforderungen bei diesem Projekt.

Die Ausführungsplanung erfolgte als Planungsgemeinschaft. Die Federführung der Planungsgemeinschaft und die Planung des Tunnels in bergmännischer Bauweise erfolgten durch EDR. Man arbeitete mit den Ingenieurbüros RBZ (Baugrube Tunnel offene Bauweise) und WTM Engineers München GmbH (Tunnel offene Bauweise) zusammen.

Die Kosten für die Errichtung des Tunnels belaufen sich schätzungsweise auf rund 39 Millionen Euro.

(c) Alfred KUNZ Untertagebau