Sanierung Amperkanal

Die Sanierung des rund 5,9 km lange Erdgerinnes des ca. 8,7 km langen Triebwerkskanals der Wasserkraftanlage Haag a. d. Amper erfolgte durch eine Böschungssicherung mit Flussmatratzen und Wasserbausteinen; das restliche 800 m lange Betongerinne wurde mit einer Kunststoffdichtungsbahn (KDB) ausgekleidet.

Auftraggeber
E.ON Wasserkraft GmbH

Bauzeit
2011 bis 2012
 
Leistung
Objektplanung Lph 2 bis 9
Standsicherheitsuntersuchungen
Hydraulische Berechnungen

Foto: © EDR GmbH